www.LINKE
KRITIK.de
H O M E
VEREIN für POLITISCHE BILDUNG, LINKE KRITIK und KOMMUNIKATION
Zeitschriften AKTUELL Gesammelte Jahrgänge Redaktions-Werkstatt
Projekt-WEGEMARKEN SUCHEN ⯈Lektuereliste
ArGe-Sommerschule 2018 startet Projekt Lektüre zum Epochenbruch 1914-1918 und zur Vorgeschichte
Dokument (1907): Die Haager Landkriegsordnung von 1907 ,
Vom: 10. 10. 2018
Archiv: 10. 10. 2018


Kategorien: Lektuereliste-Epochenbruch• LLE-Geplant

Archiviert von: e.d., m.f.
Zurück

Die 1899 fertiggestellte und 1907 noch leicht revidierte Haager Landkriegsordnung ist eines der bedeutendsten Dokumente des noch heute gültigen Rechts im Krieg (Ius in Bello). Darin wurde erstmals eine Kodifizierung der völkergewohnheitsrechtlich bestehenden Verpflichtungen zur Mäßigung in Kriegen vorgenommen. Geregelt wurden dabei der Kombattantenstatus, die Behandlung von Kriegsge-fangenen, die Zulässigkeit von Kriegsmitteln, die Behandlung von Spionen und Parlamentären sowie die Rechte einer Besatzungsmacht. In ihr materialisiert sich in gewisser Weise auch die Anstrengungen der Friedensbewegung und die vielen Friedenskongresse der 80er und 90er Jahre des 19. Jahrhunderts. Quelle: https://www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0201_haa&object=translation&l=de Lektürebericht / Kurzvorstellung geplant: Rolf Gehring