www.LINKE
KRITIK.de
H O M E
VEREIN für POLITISCHE BILDUNG, LINKE KRITIK und KOMMUNIKATION
Zeitschriften AKTUELL Gesammelte Jahrgänge Redaktions-Werkstatt
Projekt-WEGEMARKEN SUCHEN ⯈Lektuereliste
Politische Berichte. Linke-ArGe-Rundschreiben Linkekritik-Ergeb. u . Mat. THEMENHEFTE

Andreas Adrians, PB04/2018, S.19 Lektürebericht: Richard Müller, Eine Geschichte der Novemberrevolution. Richard Müller - einer der Initiatoren des Generalstreiks in Berlin am 9.11.1918 hat 1924/25 das hier vorgestellte Buch veröffentlich. Müller geht es um den Konflikt zwischen Räterepublik und SPD, er war der festen Überzeugung, dass „die Bewegung vom 9. Novemb3r ohne Stillstand weitergetrieben“ werden müsse. Der den Politischen Berichten zugesandte Lektürebericht (der zweite Beitrag in diesem Heft der Politischen Berichte zum Thema „Epocheneinbruch 1914 bis 1923) schließt: „Am Ende siegte die SPD über die Revolution ..... Die SPD hatte ihre Schuldigkeit getan, die Faschisten übernahmen die Macht und die Bourgeoisie triumphierte.“

Projektnotiz, pb1804-20-Adrians_Lektuerebericht-Richard-Mueller-Novemberrevolution, 11. 04. 2018 Letze Bearbeitung am: 11. 04. 2018
QUELLE:www.linkekritik.de/fileadmin/pb1804/pb18-04-i.pdf Kategorien: PB2018• Adrians, Andreas• Epochenbruch-1914-23• LLE-Publiziert

Zurück