www.LINKE
KRITIK.de
H O M E
VEREIN für POLITISCHE BILDUNG, LINKE KRITIK und KOMMUNIKATION Projekt WEGEMARKENeine Initiative von europäischen Gewerkschaftern (Brüssel), unterstützt vom Verein für politische Bildung, linke Kritik und Kommunikation sowie der LINKEN - ArGe konkrete Demokratie Soziale Befreiung.
Wegemarken/Kalenderblätter
Wegemarken/Kalenderblätter
Wegemarken/Kalenderblätter
Wegemarken/Kalenderblätter
Wegemarken/Kalenderblätter

Zusatz-Infos ausblenden Gestartet am: 15. 12. 2017 Zuletzt bearbeitet am:: 1. 01. 1970 Stichworte: •  Frankreich

1804 Das französische Zivilgesetzbuch tritt in Kraft

21. März 1804 Das französische Zivilgesetzbuch regelt das Zivilrecht in Frankreich bis heute. Von Napoleon eingesetzt – deswegen auch manchmal als „Code Napoléon“ bezeichnet – hat es das juristische System vieler Länder beeinflusst (u.a. das Königreich beider Sizilien, Niederlande, Rumänien, Italien, Portugal, Spanien).

Originaltext:

Code civil de 1804

Il régit le droit civil en France jusqu’à aujourd’hui. Mis en place par Napoléon Bonaparte (il est d’ailleurs parfois appelé le « Code Napoléon »), il a inspiré le système juridique de nombreux pays (Deux-Siciles, Pays-Bas, Roumanie, Italie, Portugal, Espagne…).