www.LINKE
KRITIK.de
H O M E
VEREIN für POLITISCHE BILDUNG, LINKE KRITIK und KOMMUNIKATION
Zeitschriften AKTUELL Gesammelte Jahrgänge Redaktions-Werkstatt
Projekt-WEGEMARKEN SUCHEN ⯈Lektuereliste
Aut./Sachgeb.(Alle Texte) PB häufig genutzte Quellen Aut./Sachgeb.(Nur ArGe-Texte)
Kategorie unten auswählen.
(n)=Anzahl der Treffer
Sämtliche Treffer sind im Fenster unten sichtbar.
Dokument vom.: 13. 03. 2019 | Archiviert am: 13. 03. 2019 |

pb19-03-06a-sklaven-am-bau-gb-lawrence

Bill Lawrence, PB03/2019, S.06a Sklaven am Bau – Situation im Vereinigten Königreich. Im Jahr 2017 wurden der internationalen Anti-Sklaverei-Hotline 1.300 Fälle moderner Sklaverei in Großbritannien gemeldet. 167 davon betrafen den Bausektor. Die britische Nicht-Regierungs-Organisation FLEX (Focus on Labour Exploitation) stellte fest, dass in London mindestens ein Drittel aller europäischen Arbeitsmigranten in der Bauindustrie ohne Bezahlung arbeiten mussten, ohne saubere Verträge, und dass sie verbaler und physischer Gewalt ausgesetzt waren. FLEX fordert mehr Inspektionen auf den Baustellen. Kevin Hyland, der britische Anti-Sklaverei-Kommissar fordert "ein faireres System aufzubauen, das die heutzutage gängige Sklaverei aus den Subunternehmerketten im Bausektor heraushält."

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2019• Lawrence, Bill• Großbritannien• Recht• Wirtschaft• britische Gewerkschaften

Dokument vom.: 7. 06. 2018 | Archiviert am: 7. 06. 2018 |

pb1806-15-Lawrence_Gangmasters-GB

Bill Lawrence, PB06/2018, S.15 Bauarbeitermigration und Gangmasters in Groβbritannien. Unite, die der Europäischen Föderation der Bau und Holzarbeiter (EFBH) angeschlossene britische Gewerkschaft, hat einen neuen Bericht der „Gangmasters & Labour Abuse Authority“ (GLAA) ausgewertet, in dem sie die Gründe für die Verbreitung von Ausbeutung und moderner Sklaverei in der Bauindustrie auf den Punkt bringt. In ihrem Bericht „Die Natur und das Ausmaß der Arbeitsausbeutung in allen Sektoren des Vereinigten Königreichs“ sagte die GLAA: „Die oft verschlungenen Untervergabeketten in der Industrie machen es extrem schwierig, potenzielle Ausbeutung zu identifizieren und illegale Praktiken zu beenden.“

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2018• Lawrence, Bill• Großbritannien• britische Gewerkschaften