www.LINKE
KRITIK.de
H O M E
VEREIN für POLITISCHE BILDUNG, LINKE KRITIK und KOMMUNIKATION
Zeitschriften AKTUELL Gesammelte Jahrgänge Redaktions-Werkstatt
Projekt-WEGEMARKEN SUCHEN ⯈Lektuereliste
Aut./Sachgeb.(Alle Texte) PB häufig genutzte Quellen Aut./Sachgeb.(Nur ArGe-Texte)
Kategorie unten auswählen.
(n)=Anzahl der Treffer
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A-Z
Sämtliche Treffer sind im Fenster unten sichtbar.
91 Ausgaben
Auswahl: KLICK
Dokument vom.: 28. 02. 2014 | Archiviert am: 4. 10. 2015 |

20140228_Gehring_Öffentliche Güter - Kursbericht Wirtschaft

Rolf Gehring, in: ArGe RB-12/2014, S. 12 - 13. Über die Widmung öffentlicher Güter. Einer der gedanklichen Ausgangspunkte des Kurses war die Diskussion folgender Fragen: Wie werden die Zwecke und die Nutzung öffentlicher Sachen bestimmt? Wie werden die verschiedenen Zwecke, die einzelne Nutzergruppen verfolgen, eingehegt? Hierzu hatten wir den untenstehenden Fachaufsatz gelesen. Sich - bezogen auf öffentliche Sachen - mit den (rechtlichen) Verfahren und der Verfasstheit dieser Verfahren genauer zu befassen, dürfte für die kommunalpolitische Arbeit der LINKEN von größter Bedeutung sein.

QUELLE:
Prof. Dr. Ute Mager, Ljuba Sokol (Wiss.Mitarb.), Gemeingebrauch im Recht der öffentlichen Sachen, in: JURA Heft 12/2012, S. 913 - 922 [Qellen/Material]

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: ArGe_Publ. ab 2008• Gehring, Rolf• Mager, Prof. Dr. Ute• Sokol, Ljuba• -Kurs Wirtschaft

Dokument vom.: 20. 02. 2014 | Archiviert am: 21. 02. 2014 |

2014-02-20-Gehring_Berufskrankheiten

Rolf Gehring, in: PB02/2014 S.18 | IG Metall: Initiative zu Berufskrankheiten. | Die Arbeitsunfälle sind mit 5.000 bis 6.000 pro Jahr in Europa rückläufig. Dagegen sterben jährlich 160.000 Menschen an Berufskrankheiten.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2014• Gehring, Rolf• Europa• IG Metall

Dokument vom.: 4. 12. 2013 | Archiviert am: 4. 12. 2013 |

20131207_Gehring_Arbeitsschutz Europa

Rolf Gehring. Europäischer Arbeitsschutz: forcierte Abbrucharbeiten mit dem Refit-Programm. in: Politische Berichte 12/2013, S. 16. Es gibt herbe Rückschläge bei der Europäischen Arbeitsschutzpolitik. So hat die Europäische Kommission im Oktober mitgeteilt, dass alle we­sentlichen Initiativen, die im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschut­zes teils seit Jahren behandelt wer­den oder behandelt werden müssten, suspendiert werden.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2013• Gehring, Rolf

Dokument vom.: 10. 10. 2013 | Archiviert am: 17. 10. 2012 |

20131010_Gehring_Europäische Arbeitsschutzpolitik

Rolf Gehring. Europäische Arbeitsschutzpolitik: In der Defensive. in: Politische Berichte 10/2013, S. 17. Seit 1978 legt die EU sechsjährige Aktionsprogramme zum Arbeits- und Gesundheitsschutz vor. Die neuen Aktionsprogramme sind gegenüber den alten unkonkreter und setzten keine klare Arbeitsaufgaben für die europäische Ebene. So sind die Anforderungen an die Unternehmen sehr vage und arbeitsbedingte Erkrankungen kommen nicht mehr vor. Die europäische Arbeitsschutzpolitik ist in die Defensive geraten.[Qellen/Material]

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2013• Gehring, Rolf• Europa• Politik• Wirtschaft

Dokument vom.: 4. 07. 2013 | Archiviert am: 4. 07. 2013 |

20130704_Transnationale Unternehmensvereinbarungen

Rolf Gehring Transnationale Unternehmensvereinbarungen – ein Aspekt im Umbruch der Arbeitsbeziehungen in: Politische Berichte 7/2013, S. 15 Ein Bericht von der am 27. /28. April stattgefundenen Tagung zu Themen gewerkschaftlicher Arbeitspolitik im Bildungszentrum Sprockhövel, der sich mit sich mit dem Themenkomplex Strukturwandel in den Arbeitsbeziehungen beschäftigt, enger mit dem Problem der Repräsentation durch Person und Vertrag. [Qellen/Material]

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2013• Gehring, Rolf• Europa• Wirtschaft• DGB

Dokument vom.: 6. 06. 2013 | Archiviert am: 6. 06. 2013 |

20130606_Gehring_Schwarze Listen

Rolf Gehring Schwarze Listen im englischen Bausektor in: Politische Berichte 6/2013, S. 16. Sich über den Kauf schwarzer Listen unliebsame Gewerkschafter vom Hals zu halten, war im Vereinigten Königreich über Jahrzehnte üblich. Dass es heute noch Praxis ist hat Überraschung ausgelöst.[Qellen/Material]

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2013• Gehring, Rolf• Großbritannien