www.LINKE
KRITIK.de
H O M E
VEREIN für POLITISCHE BILDUNG, LINKE KRITIK und KOMMUNIKATION
Zeitschriften AKTUELL Gesammelte Jahrgänge Redaktions-Werkstatt
Projekt-WEGEMARKEN SUCHEN ⯈Lektuereliste
Aut./Sachgeb.(Alle Texte) PB häufig genutzte Quellen Aut./Sachgeb.(Nur ArGe-Texte)
Kategorie unten auswählen.
(n)=Anzahl der Treffer
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A-Z
Sämtliche Treffer sind im Fenster unten sichtbar.
Dokument vom.: 1. 01. 2015 | Archiviert am: 1. 01. 2015 |

20080106_DIE LINKE_Berliner Stadtpolitik

DIE LINKE, Landesvorstand Berlin in: Arge RS 1/Januar 2008. S. 6. "Berlin ist attraktiv, weil es sozial ist. Quelle: http//www.die-linke-berlin.de/politik/presse/detail/artikel/berlin-ist-attraktiv-weil-es-sozial-ist/

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: Lederer, Klaus

Dokument vom.: 5. 07. 2012 | Archiviert am: 8. 07. 2012 |

20120705_Lederer_Interview

Skandalisierung der Fehlleistungen der SPD reicht nicht. Klaus Lederer in: Politische Berichte 7/2012, S. 18 Interview mit Klaus Lederer, Landesvorsitzender DIE LINKE. Berlin [Qellen/Material]

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2012• Lederer, Klaus• DIE LINKE

Dokument vom.: 4. 11. 2011 | Archiviert am: 9. 02. 2012 |

201111_Lederer_Wahlergebnis Berlin

Gedanken zum Berliner Wahlergebnis 2011 Klaus Lederer in: Politische Berichte 11/2011, S.20Wohl kaum ein politischer Schritt war in der Linkspartei im Westen der Republik so umstritten, wie die tragende Beteiligung zuerst der PDS und dann der fusionierten LINKEN an der Koalitionsregierung mit der SPD im Land Berlin. In diesem langen Zeitraum hat sich in Berlin eine Mehrheit links von der Mitte herausgebildet, die SPD unter Mithilfe der Grünen entschied sich jetzt zum Sprung in eine große Koalition. Klaus Lederer war als Landesvorsitzender der PDS und dann der Linken seit Langem dabei. Es geht um zehn Jahre Regierungsbeteiligung der LINKEN. Wir drucken den derzeitigen Stand der Verarbeitung ab.[Qellen/Material]

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: Lederer, Klaus• PB2011• Berlin

Dokument vom.: 29. 07. 2010 | Archiviert am: 20. 02. 2012 |

2010_08_ LedererK_Eigentum

Beim Eigentum zu kurz gegriffen. Klaus Lederer in: Politische Berichte 8/2010, S. 20 Aus der Diskussion der Linken: Basiert die Demokratiefrage auf der Eigentumsfrage oder umgekehrt? „Wir kämpfen für einen Richtungswechsel der Politik, der den Weg zu einer grundlegenden Umgestaltung der Gesellschaft eröffnet, die den Kapitalismus überwindet“, heißt es im Programmentwurf. Dabei wird die Notwendigkeit betont, einen sozial-ökologischen Umbau der Gesellschaft voranzutreiben, in Richtung eines nachhaltigen, ressourcensparenden und umweltbewahrenden Wirtschaftens und Lebens.[Qellen/Material]

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2010• Lederer, Klaus• Politik• DIE LINKE