www.LINKE
KRITIK.de
H O M E
VEREIN für POLITISCHE BILDUNG, LINKE KRITIK und KOMMUNIKATION
Zeitschriften AKTUELL Gesammelte Jahrgänge Redaktions-Werkstatt
Projekt-WEGEMARKEN SUCHEN ⯈Lektuereliste
Aut./Sachgeb.(Alle Texte) PB häufig genutzte Quellen Aut./Sachgeb.(Nur ArGe-Texte)
Kategorie unten auswählen.
(n)=Anzahl der Treffer
Sämtliche Treffer sind im Fenster unten sichtbar.
21 Ausgaben
Auswahl: KLICK
|◀ 1 2 3 4 ▶|
Dokument vom.: 13. 03. 2019 | Archiviert am: 13. 03. 2019 |

pb19-03-09-buergerInnenentscheid-freiburg-dietenbach-mohlberg

Gregor Mohlberg, PB03/2019, S.09 BürgerInnenentscheid Freiburg: Mehrheit für neuen Stadtteil. In Freiburg fand ein Bürgerentscheid zu der Frage statt, ob ein vom Stadtrat zur Bebauung vorgesehenes Gelände bebaut werden solle oder nicht. Die FreiburgerInnen entschieden sich nach einem kurzen aber heftigen Wahlkampf mit 60 zu 40 für den Bau eines neuen Stadtteils. Die Linke Liste hat unter der Vorgabe einer Einhaltung der 50%-Quote für den Sozialen Wohnungsbau und einer Vergabepolitik, die die gemeinwohlorientierten Träger bevorzugt, einem Fortgang der Planungen für den neuen Stadtteil Dietenbach zugestimmt.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2019• Mohlberg, Gregor• Freiburg• Stadtentwicklung/Stadtplanung• regionale Bündnisse

Dokument vom.: 11. 05. 2017 | Archiviert am: 1. 01. 1970 |

18b_Bürgel, R._Naziaufmarsch_Karlsruhe

Rudolf Bürgel, in PB 05/2017 S. 18. Widerstand gegen bundesweiten Naziaufmarsch am 3. Juni in Karlsruhe formiert sich. Gegen den „Tag der deutschen Zukunft“, den die Partei „Die Rechte“ mit einem Aufmarsch arbeitet ein Bündnis aus vielen gesellschaftlichen Bereichen. Auf der Gegenkundgebung werden Oberbürgermeister, DGB-Vorsitzender und Politikerinnen von SPD und der Linken wie von antifaschistischen Bündnissen sprechen. Stadt und Stadtjugendausschuss beteiligen sich mit sichtbaren Zeichen an dem Protest.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2017• Bürgel, Rudolf• Politik• regionale Bündnisse• Karlsruhe

Dokument vom.: 10. 05. 2017 | Archiviert am: 1. 01. 1970 |

18a_Detjen, J._ProtesteGegenAFD

Jörg Detjen, in PB 05/2017 S. 18. Köln: Eindrucksvolle Proteste gegen den AfD-Parteitag. Zwei Demonstrationen und ein Konzert des Kölner Karneval strahlten bundesweit ein buntes Bild des Protestes gegen die AfD aus. 4000 Polizisten, eine verbarrikadierte Innenstadt und Warnungen vor einem Verkehrschaos ängstigten viele Kölnerinnen und Kölner. Das Bündnis „Köln gegen Rechts“ repräsentierte über 80 Organisationen. Das Bündnis „Köln stellt sich quer“ forderte zu „Tanz die AfD“ auf. Um weiterhin erfolgreich sein zu können, sollte sich eine engere Zusammenarbeit zwischen den Bündnissen entwickelt werden.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2017• Detjen, Jörg• Politik• Köln• Veranstaltungsberichte• regionale Bündnisse• AfD

Dokument vom.: 15. 04. 2016 | Archiviert am: 15. 04. 2016 |

20160415_Dokumentiert: Konflikt GBG-Zentrale

Dokumentiert, in: PB4/2016, S.10. Mannheim: Protest eskaliert in GBG-Zentrale. Eine Gruppe von rund zehn Aktivist/innen aus dem Umfeld des wohnungspolitischen Bündnisses „Wem gehört die Stadt?“ verlangte gestern (10. März) in den Räumlichkeiten der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GBG mit Nachdruck nach Antworten.
Um das Ergebnis schon einmal vorweg zu nehmen: Die gewünschten Antworten erhielten die jungen Aktivist/innen an diesem Tag nicht.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2016• Politik• Mannheim• regionale Bündnisse

Dokument vom.: 21. 01. 2016 | Archiviert am: 24. 01. 2016 |

20160120_Kunz_BuGa-Klage Mannheim

Steven Kunz, in: PB1/2016, S.12. BuGa-Klage: verloren und doch gewonnen. Am 21. Dezember 2015 konnte man in der Rhein-Neckar-Zeitung und dem Mannheimer Morgen (MM) lesen, dass die von zwei Einzelpersonen, mit Unterstützung der „Bürgerinitiative Mannheim 23 – keine BuGa 2023“, beim Verwaltungsgericht Karlsruhe (VG) eingereichte Klage gegen die Bundesgartenschau (BuGa) gescheitert ist. Schon die sogenannte formelle Prüfung des VG hat ergeben, dass die Klage unzulässig ist.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2016• Kunz, Steven• Mannheim• Recht• regionale Bündnisse

Dokument vom.: 19. 03. 2015 | Archiviert am: 19. 03. 2015 |

20150319_Kakuores_Antisemitismus Fussball

Johannes Kakoures, in: PB03/2015, S.23. Leider immer wieder aufs Neue: Antisemitismus im Fußball. Ein Veranstaltungsbericht der Löwen-Fans gegen Rechts, der TSV Maccabi München, des Kurt-Eisner-Verein sowie „Nie Wieder“ – eine Initiative für einen Erinnerungstag im deutschenFußball zum Thema „Zwischen Abgrund und Aufbruch – wie antisemitische Vorfälle im Fußball ein Ventil finden und wie man ihnen begegnen sollte.“

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2015• Kakoures, J.• Veranstaltungsberichte• München• regionale Bündnisse