www.LINKE
KRITIK.de
H O M E
VEREIN für POLITISCHE BILDUNG, LINKE KRITIK und KOMMUNIKATION
Zeitschriften AKTUELL Gesammelte Jahrgänge Redaktions-Werkstatt
Projekt-WEGEMARKEN SUCHEN ⯈Lektuereliste
Aut./Sachgeb.(Alle Texte) PB häufig genutzte Quellen Aut./Sachgeb.(Nur ArGe-Texte)
Kategorie unten auswählen.
(n)=Anzahl der Treffer
Sämtliche Treffer sind im Fenster unten sichtbar.
15 Ausgaben
Auswahl: KLICK
|◀ 1 2 3 ▶|
Dokument vom.: 9. 10. 2019 | Archiviert am: 9. 10. 2019 |

pb19-10-21b-neues-buch-dielinke-und-die-religion-rls

rls-team, PB10/2019, S.21 NEU --- NEU ---NEU --- Die Linke und die Religion. Die Linke und die Religion Geschichte, Konflikte und Konturen
Cornelia Hildebrandt/Jürgen Klute/Helge Meves/Franz, Segbers (Hrsg.)
Eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung
VSA: Verlag 2019, ISBN 978-3-96488-010-9

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2019• Rosa-Luxemburg-Stiftung• Lechner, Karl-Helmut • |3 Religionsgem.

Dokument vom.: 8. 05. 2018 | Archiviert am: 8. 05. 2018 |

pb1805-20-Kakoures_rls-fest-veanstaltung-100JahreDemokratieInBayern

Johannes Kakoures, PB05/2018, S.20 Veranstaltung von rls u. FESt: „Ein Thema, das sowohl trennt wie eint“ Dass Friedrich-Ebert-Stiftung und Rosa-Luxemburg-Stiftung eine gemeinsame Veranstaltung über ein emotional für beide so stark besetzt ist, gibt Hoffnung. Der Große Krieg hat alles verändert, in Bayern war es ein ganz besonderer Weg, der diesem elendiglichen Menschenfresser en Ende bereitet und gewagt hat, eine neue Gesellschaftsordnung zu versuchen: frei von Monarchie, ein Freistaat – Kurt Eisner, der erste Ministerpräsident – war das Gesicht dieses Aufbruchs: er wurde 3 Monate nach der Ausrufung der Räterepublik (am 8. November 1918) am 21. Februar 1919 ermordet. Geschichte der Revolution – Spaltung der Sozialdemokratie in SPD und USPD – Verfassungsfragen – Frauen in der Revolution und das schlechte Image der Revolution im deutschen Geschichtsbewusstsein waren Fragen der wichtigen Veranstaltung und werden im Artikel genauer beleuchtet. Die Schlussfrage, wem Eisner gehört, blieb unbeantwortet – vielleicht sollte sie gar nicht gestellt werden.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2018• Kakoures, J.• Rosa-Luxemburg-Stiftung• Friedrich-Ebert-Stiftung

Dokument vom.: 15. 09. 2016 | Archiviert am: 20. 10. 2016 |

20160915_Detscher_Brexit/Schottland

Eva Detscher, in: PB 9/2016, S.20. Vom Schottland- und Brexit-Referendum. Das dritte Berliner Seminar von transform! und Rosa-Luxemburg-Stiftung im vergangenen Juli stand unter dem Titel „State of affairs in Europe“. Das kurz zuvor (23. Juni) entschiedene Referendum in Großbritannien über den Verbleib in oder den Austritt aus der EU war ein heißes Thema der Diskussion.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2016• Detscher, Eva• Veranstaltungsberichte• Rosa-Luxemburg-Stiftung• Großbritannien

Dokument vom.: 17. 03. 2016 | Archiviert am: 18. 03. 2016 |

20160317_Dokumentiert_Landtagswahlen März 16

Dokumentiert, in: PB3/2016, S.2 Die Ergebnisse der Landtagswahlen am 13. März 2016 – Wahlnachtbericht und erste Analyse. Benjamin-Immanuel Hoff, Horst Kahrs, Andreas Stahl – Auszüge aus einer Veröffentlichung der Rosa Luxemburg Stiftung.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2016• Politik• AfD• DIE LINKE• Hoff, Benjamin• Baden-Württemberg• Sachsen-Anhalt• BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN• Kahrs, Horst• CDU

Dokument vom.: 26. 11. 2015 | Archiviert am: 22. 01. 2015 |

20151125_Detscher_Symposion

Eva Detscher in: PB11/2015, S.22. Symposium: "Alles fließt… Veränderungen in der Arbeitswelt und Reaktionen der Parteien darauf“. Hinweis auf die Tagung, Dokumentation des Poster-Beitrags der ArGe "Konkrete Demokratie - Soziale Befreitung".

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2015• Detscher, Eva• Dokumentation• -ArGe Konkrete Demokratie• Rosa-Luxemburg-Stiftung• Politik

Dokument vom.: 15. 04. 2015 | Archiviert am: 15. 04. 2015 |

20150415_Detscher_workshop RSL EU-Wahl

Eva Detscher, in: PB04/2015, S.22. Dokumentation der Rosa Luxemburg Stiftung über einen internationalen Workshop. Im Juli 2014 fand bei der Rosa-Luxemburg- Stiftung in Berlin ein internationaler Workshop über Ausgang der Wahlen zum Parlament aus Sicht der Europäischen Linken statt. Cornelia Hildebrandt hat ein Heft der Rosa Luxemburg Stiftung editiert und auch selbst wesentliche Beiträge erarbeitet, in welchem die meisten der im Workshop vorgetragenen Analysen sowie Zusammenfassungen und zahlreiche Statistiken nachlesbar sind.

Dem Quelldokument zugeordnete Kategorie/n: PB2015• Einzelpublikationen• Politik• Rosa-Luxemburg-Stiftung• Europa• Detscher, Eva